Institut für Internationales Privatrecht und Verfahrensrecht

Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. Alexander R. Markus

Dozent / Co-Direktor Institut, Ordinarius für Schweizerisches und Internationales Zivilverfahrensrecht, Schiedsgerichtsbarkeit, Schuldbetreibungs- und Konkursrecht, sowie Internationales Privatrecht

Department für Privatrecht

Telefon
+41 31 631 37 41
E-Mail
alexander.markus@civpro.unibe.ch
Büro
D 219
Postadresse
Institut für Internationales Privatrecht
und Verfahrensrecht
Schanzeneckstrasse 1
Postfach 3444
CH-3001 Bern
Sprechstunde
Nach Vereinbarung

Neben der neuen schweizerischen ZPO setzt sich Prof. Alexander Markus im Schwerpunkt mit Fragen des internationalen Zivilverfahrensrechts (u.a. revidiertes Lugano-Übereinkommen sowie auch dessen Verhältnis zu SchKG und neuer ZPO, internationale Rechtshilfe, internationales Insolvenzrecht), des internationalen Privatrechts und der Schiedsgerichtsbarkeit auseinander.

Curriculum vitae

 

Prof. Dr. ALEXANDER R. MARKUS
 

Lic. iur. Universität Bern; Dr. iur. Universität Basel (summa cum laude, Walther-Hug-Preis); Privatdozent Universität Luzern; Rechtsanwalt Kanton Zürich.

1988/1989 Assistent am Zivilistischen Seminar der Universität Bern (Prof. Dr. Eugen Bucher); Auditor/Gerichtssekretär Bezirksgericht Zürich; ab 1991 Wiss. Mitarbeiter, von 1997 bis 2008 Sektionschef/Abteilungschef Bundesamt für Justiz, Sektion/Abteilung für Internationales Privatrecht.

Seit 2008 Ordentlicher Professor für Schweizerisches und Internationales Zivilverfahrensrecht und Internationales Privatrecht sowie Direktor des Instituts für internationales Privatrecht und Verfahrensrecht an der Universität Bern.

Leitung nationaler und internationaler Gesetzgebungsvorhaben, u.a. in den Gebieten des Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrechts (z.B. Revision des Lugano-Übereinkommens über die gerichtliche Zuständigkeit und die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidungen in Zivil und Handelssachen [LugÜ]), Internationalen Rechtshilferechts in Zivilsachen, Insolvenzrechts, Schiedsrechts, Zivilprozessrechts und Schuldbetreibungs- und Konkursrechts.

Publikationen, Vorträge und Vorlesungen sowie Gutachtertätigkeit für den Bund, ausländische Regierungen und Private auf den obgenannten Gebieten.

Mitgliedschaften bei: Schweizerische Vereinigung für Internationales Recht, Schweizerische Vereinigung für Schiedsgerichtsbarkeit (ASA), Deutsche Gesellschaft für Internationales Recht, Wissenschaftliche Vereinigung für Internationales Verfahrensrecht, International Law Association, International Association of Procedural Law, International Association of Restructuring, Insolvency and Bankruptcy Professionals (INSOL Europe), Vereinigung für Schuldbetreibungs- und Konkursrecht; Bernischer Juristenverein, Associazione per gli scambi culturali tra giuristi italiani e tedeschi.

Co-Präsident der Konferenz der schweizerischen Hochschullehrer für Zivilprozessrecht. Präsident des Wissenschaftlichen Beirats des Schweizerischen Instituts für Rechtsvergleichung in Lausanne-Dorigny.

Bern, September 2016

Bücher:

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus, Internationales Zivilprozessrecht (unter Einbezug der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit), Entwicklungen 2015 Bern 2016.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus, Internationales Zivilprozessrecht (unter Einbezug der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit), Entwicklungen 2014 Bern 2015.

- Internationales Zivilprozessrecht, Bern 2014. 

- Danielle Gauthey / Alexander R. Markus, Entraide judiciaire internationale en matière civile, Bern 2014.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus, Internationales Zivilprozessrecht (unter Einbezug der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit), Entwicklungen 2013, Bern 2014.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus, Internationales Zivilprozessrecht (unter Einbezug der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit), Entwicklungen 2012, Bern 2013.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus, Internationales Zivilprozessrecht (unter Einbezug der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit), Entwicklungen 2011, Bern 2012.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus, Internationales Zivilprozessrecht (unter Einbezug der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit), Entwicklungen 2010, Bern 2011.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus, Internationales Zivilprozessrecht (unter Einbezug der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit), Entwicklungen 2009, Bern 2010.

- Tendenzen beim materiellrechtlichen Vertragserfüllungsort im internationalen Zivil-verfahrensrecht, Basel/Genf/München 2009.

- UNO-Konvention über unabhängige Garantien und stand-by letters of credit, Schweizer Schriften zum Bankrecht Bd. 46, Zürich 1997.

- Lugano-Übereinkommen und SchKG-Zuständigkeiten: Provisorische Rechtsöffnung, Aberkennungsklage und Zahlungsbefehl, Diss. Basel 1996.

- Lugano-Übereinkommen und SchKG-Zuständigkeiten: Provisorische Rechtsöffnung, Aberkennungsklage und Zahlungsbefehl; zweite, leicht überarbeitete Auflage der Diss. Basel 1997.

Herausgeberschaften:

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus / Rodrigo Rodriguez (Hrsg.), Das Rechtsbegehren im Zivilverfahren: Theoretische Fragen, praktische Antworten, mit Beiträgen von Ramon Mabillard, Frédéric Krauskopf, Chiara Wirz, Stephanie Hrubesch-Miller, Martina Bosshardt, Moritz Kocher, Christina Schmid-Tschirren, Zina Conrad und Michaela Eichenberger,  Bern 2017

-  Andreas Furrer/Alexander R. Markus/Ilaria Pretelli (Hrsg.), Die Herausforderungen des Europäischen Zivilverfahrensrechts für Lugano- und Drittstaaten / The Challenges of European Civil Procedural Law for Lugano und Third States, Zürich 2016.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus / Rodrigo Rodriguez (Hrsg.), Das Schlichtungsverfahren nach ZPO, mit Beiträgen von Marlis Koller-Tumler, Isaak Meier, Doris Müller, Claude Schrank und Andrea Zogg,  Bern 2016.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus / Rodrigo Rodriguez (Hrsg.), Schnittstellen zwischen Zivilprozess und Strafverfahren, mit Beiträgen von Emanuel Bittel, Janos Fabian, Pascal Grolimund, Frédéric Krauskopf und Niklaus Ruckstuhl, 85 S., Bern 2014.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus / Rodrigo Rodriguez (Hrsg.), Rechtsöffnung und Zivilprozess – national und international, prozessuale Fragen rund um das Rechtsöffnungsverfahren unter der schweizerischen ZPO, Entwicklungen in der Rechtsprechung zum provisorischen und definitiven Rechtsöffnungstitel, mit einem besonderen Blick auf ausländische definitive Rechtsöffnungstitel, mit Beiträgen von Rainer Egli, Dr. Martin Kaufmann, Prof. Dr. Hansjörg Peter, Dr. David Rüetschi, Georg Zondler, 129 S., Bern 2013.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus / Rodrigo Rodriguez (Hrsg.), Beweisrecht der neuen ZPO: Chancen und Risiken, mit Beiträgen von Prof. Dr. Jürgen Brönnimann, Daniele Favalli, Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph Leuenberger, Dr. Heinrich Andreas Müller, Prof. Dr. Denis Tappy, Bern 2012.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus / Rodrigo Rodriguez (Hrsg.), Vorsorglicher Rechtsschutz, Vorsorgliche Massnahmen im internationalen Kontext, offene Fragen im neuen Arrestrecht und Sicherungsmassnahmen der ZPO, mit Beiträgen von Dr. Isabelle Chabloz, Dr. Richard Gassmann, PD Dr. Pascal Grolimund, Dr. Jürg Roth, Prof. Dr. Daniel Staehelin, 124 S., Bern 2011.

- Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus / Rodrigo Rodriguez (Hrsg.), Internationaler Zivilprozess 2011, Zusammenspiel des revLugÜ mit dem revSchKG und der schweizerischen ZPO, mit Beträgen von Prof. Dr. Jürgen Brönnimann, Prof. Dr. Felix Dasser, Prof. Dr. Alexander R. Markus, Prof. Dr. Rodrigo Rodriguez, Prof. Dr. Daniel Staehelin, Prof. Dr. Walter A. Stoffel, 152 S., Bern 2010.

- Alexander R. Markus/Andreas Kellerhals/Monique Jametti Greiner (Hrsg.), Das Haager Trust-Übereinkommen und die Schweiz, Zürich 2003.

- Schriften zum schweizerischen Zivilprozessrecht (zus. mit Stephen V. Berti et al.), Zürich.

Publikationen in wissenschaftlichen Kommentaren, wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelwerken:

2017

- Turbulenzen zwischen Brüssel und Lugano, Schweizerische Insolvenz und ausländischer Zivilprozess in der Praxis des Bundesgerichts, AJP 3/2017, S. 287-299.

- Alexander R. Markus/Eva Jüptner, Gerichtliche Zuständigkeit und Anerkennung und Vollstreckung, in: Alexander Brunner, Peter-Christian Müller-Graff, Dirk Trüten, Tobias Baumgartner (Hrsg.), Handbuch zum EU Verbrauchervertragsrecht, Zürich 2017 (in Erscheinung)

- Rechtsprechung zum Lugano-Übereinkommen (2016), SRIEL 1/2017 (in Erscheinung)

- Kurt Siehr/Alexander R. Markus, Internationales Kindesrecht, Kommentar zu den Art. 66-85 IPRG, in: Markus Müller-Chen/Corinne Widmer (Hrsg.), Zürcher Kommentar zum IPRG, 3. Aufl. Zürich 2017 (in Erscheinung)

2016

- Rechtsöffnung in internationalen Konstellationen - Zuständigkeitsfragen, ZZZ 2016, S. 147-156.

- Revision des 11. Kapitels IPRG: Ausländische Zivilprozesse und Schweizer Insolvenz in Florence Guillaume/Ilaria Pretelli (éds), Les nouveautés en faillite transfrontalière et les banques et les assurance den face aux tiers, Zürich 2016, S.-23-46.

- Rechtsprechung zum Lugano-Übereinkommen (2015), SZIER 1/2016, S. 161-190.

- Entscheid des EuGH in Gazprom OAO - West Tankers distinguished. Zum Verhältnis des Gerichtsstandssystems von Brüssel und Lugano zur Internationalen Schiedsgerichtsbarkeit, AJP 2/2016, S. 199-207.

2015

- Danielle Gauthey/Alexander R. Markus, Zivile Rechtshilfe und Art. 271 Strafgesetzbuch, ZSR 2015, S. 355-398.

- Erfüllungsortsvereinbarungen und Konzentrationsprinzip beim Vertragsgerichtsstand unter dem System von Brüssel und Lugano, zu BGE 140 III 170, IPRax 3/2015, S. 277-282.

- Alexander R. Markus/Eva Jüptner/Sosan Nawid, Internationale Zuständigkeit und anwendbares Recht bei deliktischer Schädigung durch einen Vermögensverwalter, Anmerkung zu BGH 24.6.2014 – VI ZR 315/13, LMK Beck München 2015, 367142.

- Alexander R. Markus/Daniel Wuffli, Rechtskraft und Vollstreckbarkeit: Zwei Begriffe, ein Konzept? ZBJV 2/2015, S. 75-120.

2014

- Die revidierte europäische Gerichtsstandsverordnung, Eine „Lugano-Sicht“, AJP 6/2014, S. 800-819 = Kunz/Weber/Fargnoli/Kren Kostkiewicz (Hrsg.), FS "Berner Gedanken zum Recht", S97-133.

- Alexander R. Markus/Daniel Wuffli, Probleme der negativen Feststellungsklage im internationalen Zivilprozess: Betrachtungen anlässlich BGE 138 III 174, ZSR 1/2014, S. 15-44.

2013

- Rechtsmittel gegen Entscheide des juge d’appui bei der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit der Schweiz, ASA-Bulletin 3/2013, S. 504-520.

2012

- Kommentare zu den Art. 84-90 ZPO, Heinz Hausheer/Hans Peter Walter (Hrsg.), Kommentar zur schweizerischen Zivilprozessordung, Bern 2012, S. 906-987.

- Kommentare zu den Art. 194-196 ZPO, Heinz Hausheer/Hans Peter Walter (Hrsg.), Kommentar zur schweizerischen Zivilprozessordung, Bern 2012, S. 2011-2022.

- Intertemporaler Anwendungsbereich der EuGVVO, zu EuGH-Urteil vom 21.06.2012 C-514/10 „Wolf Naturprodukte“, LMK 2012, becklink 340732, München 2012, S. 30-32.

- Die Zustellung des verfahrenseinleitenden Schriftstücks nach dem revidierten Lugano- Übereinkommen aus schweizerischer Sicht, ZSR 2012 S. 499-522.

- Harmonisation of the Rules of Jurisdiction regarding Defendants outside the EU: What about the Lugano-Countries? In: Fausto Pocar / Ilaria Viarengo / Francesca C. Villata (ed.), Recasting Brussels I, Milano 2012, 123-126.

- Die Revision der Europäischen Gerichtsstandsverordnung und das Lugano- Übereinkommen von 2007, in: Jusletter 16.4.2012.

- Ordnungsgeldbeschluss als Zivil- und Handelssache, zu EuGH-Urteil vom 18.10.2011 C-406/09, „Realchemie Nederland“, LMK 2/2012, becklink 328304, München 2012, S. 33-35.

- Schweizer Mahntitel und deren Behandlung unter dem revidierten Lugano-Übereinkommen und der EuGVVO, in: Reinhold Geimer/Rolf A. Schütze, Recht ohne Grenzen, FS für Athanassios Kaissis, München 2012, S. 653-669.

2011

- Les rapports entre l’arbitrage et le Règlement N° 44/2001 (Sébastian Besson), Voten Panel-Diskussion, in: Andrea Bonomi / Christina Schmid, Revision der Verordnung 44/2001 (Brüssel), Welche Folgen für das Lugano-Übereinkommen?, Zürich 2011, 179 ff.

- Abolition of Exequatur (Dorothee Schramm), Voten Panel-Diskussion, in: Andrea Bonomi / Christina Schmid, Revision der Verordnung 44/2001 (Brüssel), Welche Folgen für das Lugano-Übereinkommen?, Zürich 2011, 95 ff.

- Kommentar zum Lugano-Übereinkommen (Hrsg. Felix Dasser/Paul Oberhammer), 2. Aufl. Bern 2011: vor Art. 1 LugÜ, vor Art. 22 LugÜ, Art. 22 Ziff. 5 LugÜ.

- Probleme der EuGVVO-Revision: Begriff der Entscheidung und Abschaffung des Exequaturverfahrens, in: Franco Lorandi / Daniel Staehelin, Innovatives Recht, Festschrift Ivo Schwander, Zürich 2011, S. 747-768.

- Rodrigo Rodriguez / Alexander R. Markus, The Implementation of the Revised Lugano Convention in Swiss Procedural Law, in: Andrea Bonomi / Gian Paolo Romano, Yearbook of Private International Law 2010, p. 435-456.

- Provisorische Rechtsöffnung als Vollstreckungsverfahren nach Art. 22 Nr. 5 LugÜ EuGVVO? Bemerkungen zu einem Urteil des Bundesgerichts vom 7. Oktober 2010, ZZPInt 2010, S. 251-265 (= AJP 2011, S. 850-857).

- Provisorische Rechtsöffnung als Vollstreckungsverfahren nach Art. 22 Nr. 5 LugÜ/rev.LugÜEuGVVO? Urteilsbesprechung BGer v. 7.10.2010 5A_36/2010, BGE 136 III 566, AJP 2011, 850-857 (= ZZPInt 2010, S. 251-265).

- Alexander R. Markus/Lucas Arnet: Gerichtsstandsvereinbarung in einem Konnossment, zu OGH 8.7.2009 – 7 Ob 18/09m, IPRax 2011, S. 283-287.

2010

- Zahlungsbefehl als Mahntitel nach dem revidierten Lugano-Übereinkommen, in: Jolanta Kren Kostkiewicz / Alexander R. Markus / Rodrigo Rodriguez (Hrsg.), Internationaler Zivilprozess 2011, Zusammespiel des revLugÜ mit dem revSchKG und der schweizerischen ZPO, S. 33-79.

- Kommentar zum SchKG (Hrsg. Adrian Staehelin/Thomas Bauer/Daniel Staehelin), 2. Aufl. Basel 2010: Art. 159-165 (aufbauend auf der Kommentierung von Rudolf Ottomann in der 1. Aufl.).

- Vertragsgerichtsstände nach Art. 5 Ziff. 1 revLugÜ/EuGVVO – ein EuGH zwischen Klarheit und grosser Komplexität, AJP 8/2010, S. 971-986.

- Alexander R. Markus / Sandrine Giroud, A Swiss Perspektive on West Tankers and its Aftermath. What about the Lugano Convention? ASA-Bulletin 2/2010, p. 230-252.

- „Espace Lugano“: aspects choisis de la coopération civile entre l’Union européenne et l’AELE; Christine Kaddous/Marianne Dony, D’Amsterdam à Lisbonne, Dix Ans d’espace de liberté, de sécurité et de justice, Bâle/Bruxelles/Paris 2010, p. 161-166.

2009

- Alexander R. Markus / Rodrigo Rodriguez, Neuerungen in der internationalen Rechtshilfe in Zivilsachen – neue internationale Gesetzgebung und die Schweiz, in: Stephan Breitenmoser/Bernhard Ehrenzeller (Hrsg.), Aktuelle Fragen der internationalen Amts- und Rechtshilfe, St. Gallen 2009, S. 101-161.

- Der zukünftige Vertragsgerichtsstand nach IPRG und seine Auslegung im Licht des revidierten Lugano-Übereinkommens oder: Staatsvertragskonforme Auslegung reloaded, in: Andrea Bonomi/Eleanor Cashin Ritaine (éds.), La loi fédérale de droit international privé: vingt ans après, Zürich 2009, p. 87-110.

2008

- Kommentar zum Lugano-Übereinkommen (Hrsg. Felix Dasser/Paul Oberhammer), Bern 2008: vor Art. 1 LugÜ, Art. 16 Ziff. 5 LugÜ.

- Alexander R. Markus / Sandra John, Le régime des accords en matière d’obligations alimentaires sous la Convention (La Convention de La Haye du 23 novembre 2007 relative au recouvrement international des aliments destinés aux enfants et à d’autres membres de la famille), La Lettre des juges, Tome XIV / Hiver 2008-09, p. 47 ff.

- Alexander R. Markus / Sandra John, The Treatment of Maintenance Arrangements under the Convention (The Hague Convention of 23 November 2007 on the International Recovery of Child Support and Other Forms of Family Maintenance), The Judges' Newsletter on International Child Protection, Vol. XIV / Winter 2008-09, 47 ff.

2007

- Der Vertragsgerichtsstand gemäss Verordnung „Brüssel I“ und revidiertem LugÜ nach der EuGH-Entscheidung Color Drack, ZSR 3/2007, S. 319-336.

- La compétence en matière contractuelle selon le règlement 44/2001 "Bruxelles I" et la Convention de Lugano révisée à la suite de l'arrêt CJCE Color Drack, in: Andrea Bonomi/Eleanor Cashin Ritaine/Gian Paolo Romano (éds.), La Convention de Lugano, Passé, présent et devenir, Zurich 2007, p. 23-40.

2006

- LugÜ und SchKG-Einleitungsverfahren, Bemerkungen zu BGE 130 III 285, AJP 3/2006, S. 366-370.

- Internationale Schiedsgerichtsbarkeit der Schweiz: vom forum running zum judgment running? in: Benjamin Schindler (Schriftleiter), Aus der Werkstatt des Rechts, FS Heinrich Koller, Basel 2006, S. 441-453.

- Aktuelles zum internationalen Privat- und Verfahrensrecht, SZIER 1/2006, S. 3-13.

- Das schweizerische internationale Privatrecht der eingetragenen Partnerschaft, Zeit-schrift für Zivilstandswesen 4/2006, S. 117-120.

2005

- Drittschuldners Dilemma, in: Monique Jametti Greiner / Bernhard Berger / Andreas Güngerich (Hrsg.), FS Franz Kellerhals, Bern 2005, S. 177-197.

- Drittschuldners Dilemma, BlSchKG 1/2005, S. 1-19 (leicht überarbeitete Zweitpublikation).

- Alexander R. Markus / Danielle Gauthey Ladner: Verfahrensrechtliche Fragen der internationalen Rechtshilfe, in: Bernhard Ehrenzeller (Hrsg.), Aktuelle Fragen der internationalen Amts- und Rechtshilfe, St.Gallen 2005, S. 55-76.

2004

- Rechtshilfe in Zivilsachen: ausgewählte Auszüge aus der neuen Wegleitung des Bun-desamtes für Justiz, in: Rechtshilfe und Vollstreckung, Bern 2004, S. 11-28.

- Le droit international privé des partenariats enregistrés en Europe, in : Aspects de droit international privé des partenariats enregistrés en Europe, Zürich 2004, S. 149-152.

- Die Konsumentenzuständigkeiten der EuGVO und des revidierten LugÜ, besonders im E-commerce, ZZZ 2/2004, S. 181-216.

2002

- Neue Entwicklungen im internationalen Zuständigkeitsrecht, in: P. Gauch / D. Thürer (Hrsg.), Zum Gerichtsstand in Zivilsachen, Zürich 2002, S. 127-145.

- Neue Entwicklungen bei der internationalen Rechtshilfe in Zivil- und Handelssachen, SZW 2/2002, S. 65-82.

2001

- Alegria Borras / Alexander R. Markus / Haris Tagaras: (1st) Report on the national case-law relating to the Lugano Convention, IPRax 3/2001, S. 262-268.

- Registrierte Partnerschaften: Handlungsbedarf und Handlungsmöglichkeiten im IPR, SZIER 1/2001, S. 109-123.

2000

- Schwerpunkte des neuen LugÜ, in: Aktuelle Probleme des nationalen und internationalen Zivilprozessrechts, Zürich 2000, S. 35-79.

1999

- Der schweizerische Vorbehalt nach Protokoll Nr. 1 Lugano-Übereinkommen: Vollstreckungsaufschub oder Vollstreckungshindernis? ZBJV 2/1999, S. 57-74.

- Revidierte Übereinkommen von Brüssel und Lugano: Zu den Hauptpunkten, SZW 5/1999, S. 205-232.

1997-1998

- Das neue UNCITRAL-Modellgesetz betreffend grenzüberschreitende Insolvenz, SZW 1/1998, S. 15-36.

- Zum internationalen Insolvenzrecht, Die Arbeiten der UNCITRAL an einem Modell-gesetz, Der Schweizer Treuhänder 4/1997, S. 295-301.

- Beschleunigungsgebot und Berufungsfähigkeit bei Kinder-Rückgabeentscheiden nach Haager Übereinkommen, AJP 9/1997, S. 1085-1092.

1992-1996

- Die Anerkennung gesetzlicher Gewaltverhältnisse nach Art. 3 Minderjährigenschutz-abkommen und Art. 82 IPRG, AJP 7/1992, S. 873-882.

- Provisorische Rechtsöffnung und Zuständigkeit nach dem Lugano-Übereinkommen, ZBJV 5/1995, S. 323-338.

- Adrian Lobsiger / Alexander R. Markus: Überblick zu den vier neuen Konventionen über die internationale Rechtshilfe, SJZ 10/1996, S. 177-192 und SJZ 11/1996, S. 202-210.

Textausgabe:

- ZPO/StPO, Schweizerisches Prozessrecht inklusive SchKG und Verwaltungsverfahrensrecht des Bundes (zusammen mit Jolanta Kren Kostkiewicz, Marianne Ryter und Brigitte Tag; 1. Aufl. 2012, 2. Aufl. 2015, 3. Aufl. 2016).

 

 

 

Europa-Institut Zürich / Institut für Internationales Privatrecht und Verfahrensrecht Bern CIVPRO

- The Lugano Convention and the Recast of the Brussels I Regulation – An international Perspective; Tagungsleitung (Zürich 2012)

 

Institut für Internationales Privatrecht und Verfahrensrecht Uni Bern CIVPRO / Center for Conflict Resolution Uni Luzern CCR / Schweizerisches Institut für Rechtsvergleichung Lausanne-Dorigny

- Die Herausforderungen des Europäischen Zivilverfahrensrechts für Lugano- und Drittstaaten / The Challenges of European Civil Procedural Law for Lugano and Third States, Leitung der Veranstaltung (zusammen mit Andreas Furrer) (Lausanne, 5./6.6. 2014)

Schweizerische Tagung zum Zivilverfahrensrecht, CIVPRO, Universität Bern

- Das Schlichtungsverfahren nach ZPO, Tagungsleitung (zusammen mit Jolanta Kren Kostkiewicz, Bern 2015)

- Schnittstellen zwischen Zivilprozess und Strafverfahren, Tagungsleitung (zusammen mit Jolanta Kren Kostkiewicz; Bern 2014)

- Rechtsöffnung und Zivilprozess, national und international, Tagungsleitung (zusammen mit Jolanta Kren Kostkiewicz; Bern 2013)

- Beweisrecht der neuen ZPO: Chancen und Risiken, Tagungsleitung (zusammen mit Jolanta Kren Kostkiewicz; Bern 2012)

- Vorsorglicher Rechtsschutz, Tagungsleitung (zusammen mit Jolanta Kren Kostkiewicz; Bern 2011)

- Internationaler Zivilprozess 2011, Zusammenspiel des revLugÜ mit dem revidierten SchKG und der schweizerischen ZPO, Tagungsleitung (zusammen mit Jolanta Kren Kostkiewicz; Bern 2010)

- Der Zahlungsbefehl unter dem revLugÜ (Bern 2010)

Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis der Universität St. Gallen; ab 2010 gemeinsam mit Center for Conflict Resolution der Universität Luzern

- Rechtsöffnung in internationalen Konstellationen (Zürich 2016)

- Aktuelle Entwicklungen unter der ZPO: Eine Rechtsprechungsübersicht (Zürich 2013)

- Das Einleitungsverfahren SchKG im internationalen Verhältnis: Ist das Lugano-Übereinkommen zu beachten? (Luzern 2012) - Das Einleitungsverfahren SchKG im internationalen Verhältnis (CAS Prozessführung; Nottwil 2012)

- Vertragsgerichtsstände – Art. 5 Ziff. 1 LugÜ im neuen Kleid (Luzern, 2010)

- Neuerungen in der internationalen Rechtshilfe in Zivilsachen (Zürich, 2008)

- Verfahrensrechtliche Fragen der internationalen Rechtshilfe in Zivilsachen in der Schweiz und im europäischen Recht (Olten, 2004)

- Der Konsumentengerichtsstand in der Verordnung Brüssel I und dem revidierten LugÜ (Zürich, 2002)

- Internationale Rechtshilfe (Zürich, 1995)

Journées du droit international privé, Schweizerisches Institut für Rechtsvergleichung Lausanne-Dorigny

- Le DIP à l'épreuve de la dissolution des familles, table ronde sur les obligations alimentaires internationales, 30 avril 2015

- Die Herausforderungen des Europäischen Zivilverfahrensrechts für Lugano- und Drittstaaten / The Challenges of European Civil Procedural Law for Lugano and Third States, Leitung der Veranstaltung (zusammen mit Andreas Furrer) (Lausanne, 5./6.6. 2014)

- Internationales Insolvenzrecht / Droit de l’insolvabilité internationale : Leitung des Panels « Skizzierung eines neuen Insolvenz-Anerkennungsrechts IPRG » (Lausanne, 2013)

- Revision der Verordnung 44/2001 (Panels, Lausanne 2011):

  • - Die Abschaffung des Exequatur-Verfahrens
  • - Das Verhältnis zwischen der Verordnung 44/2001 und der Schiedsgerichtsbarkeit

- Der Vertragsgerichtsstand zwischen IPRG und Lugano-Übereinkommen (Lausanne 2009)

- La compétence en matière contractuelle selon la Convention de Lugano révisée et le règlement 44/2001 (Bruxelles I) (Lausanne 2007)

- La Convention de La Haye sur les titres (Panel; Lausanne 2006)

- Le droit international privé suisse du partenariat enregistré (Lausanne, 2004)

- The European Enforcement Order from the point of view of the States Parties to the Lugano Convention (Lausanne, 2003)

- Internationales Insolvenzrecht: drei Systeme im Vergleich (Lausanne, 2002)

- Europäisches Zivilverfahrensrecht: Auswirkungen auf die Schweiz (Lausanne, 2001)

- Die europäischen Rechtshilfeinstrumente aus schweizerischer Sicht (Lausanne, 2000)

- Zehn Jahre IPR: Zur analogen Anwendung von Staatsverträgen (Lausanne, 1999)

Europa Institut der Universität Basel

- Internationales Insolvenzrecht (Basel, 2000)

- Neuerungen im Recht der internationalen Rechtshilfe in Zivil- und Handelssachen (Basel, 2001)

Europa Institut an der Universität Zürich

- Rechtskraft und Vollstreckbarkeit (Zürich 2014)

- Trust-Übereinkommen und die Schweiz (Tagungsleitung; Zürich, 2002)

- Schwerpunkte des revidierten LugÜ (Zürich, 2000)

Schweizerischer Anwaltsverband

- Jährlicher Referent für den Fachausschuss Zivilprozessrecht des SAV 2000-2007

- Revision des Lugano-Üebereinkommens (Bern, 1998)

Zürcher Anwaltsverband

- Revidiertes Lugano-Übereinkommen (Zürich, 2000)

- Die Schnittstellen des LugÜ zum Vollstreckungs- und Schiedsverfahrensrecht (Zürich, 2005)

Bernischer Anwaltsverband (BWJ)

- BGG: Erste Erfahrungen – Die Beschwerde in Zivilsachen (Bern 2008)

Konferenz der schweizerischen Hochschullehrer für Zivilprozessrecht

- Entwurf eines Haager Vollstreckungsübereinkommens (St.Gallen, 2000)

- Revidiertes Lugano-Uebereinkommen (Genf, 1999)

Weitere Veranstaltungen

- Behaupten - Bestreiten - Substantiieren, Tagung Schweizer Verband der Richter in Handelssachen, Bern 2016

- Le règlement Bruxelles I bis et la Convention de Lugano, Séminaire du droit européen et comparé, faculté de droit, Université de Urbino (Urbino 2015)

- Wissenschaftliche Tagung der Schweizerischen Vereinigung für Internationales und Europäisches Recht (SVIR), Institut für Recht und Wirtschaft der Universität Fribourg, Reform des IPR/IZPR des Schuldvertragsrechts und der ausservertraglichen Haftung, Panelleitung (Fribourg 2014)

- Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich, Collective Redress, Panelleitung, Zürich 2014

- Die revidierte europäische Gerichtsstandsverordnung und die Schweiz, BJV Bern 2014

- Zusammenspiel Schiedsgerichte-staatliche Gerichte im europäischen Justizraum am Beispiel „Gazprom » (Vorlage an den EuGH C-536/13), Zum Verhältnis zwischen Schiedsgerichtsbarkeit und staatlicher Gerichtsbarkeit, ASA Zürich 2014

- Harmonisation of the Rules of Jurisdiction vis-à-vis defendants domiciled in non Member States of the Brussels I Regulation or the Lugano-Convention; Cooperazione italo-tedesca nella revisione del regolamento Bruxelles I, Università degli Studi di Milano et al., Milano 2011

- Abschaffung des Exequatur: Inzidentprüfung der Anerkennung im nationalen Vollstreckungsverfahren? Universität Wien, Symposion Rechberger, 2011

- Vertragsrechtliche und ausservertragliche Haftung bei internationalen Sachverhalten, Veranstaltung Prager Dreifuss, Gstaad 2009

- « Dix ans d’espace de liberté, de sécurité et de justice ; Aspects de la cooperation civile entre l’Union européenne et l’AELE » ; Université de Genève / Institut d’Etudes européeennes de l’Université libre de Bruxelles, Genève 2008

- Das Haager Wertpapierübereinkommen; Eidgenössische Finanzverwaltung (EFD; Bern 2008)

- ICC Switzerland, Jahresversammlung 2007: Schiedsgerichtsbarkeit: Revidierter Art. 186 IPRG und internationale Entscheidungskoordination (Zürich 2007).

- Arbitration and Revised Lugano Convention; Tagung der Association Suisse de l’Arbitrage; (Panelbeitrag, Bern 2006)

- Rechtshilfe in Zivilsachen; Tagung „Rechtshilfe und Vollstreckung“ der Stiftung für die Weiterbildung schweizerischer Richterinnen und Richter und des Bundesamtes für Justiz (Luzern, 2003)

- Konsumentengerichtsstand nach Lugano-Übereinkommen und Finanzdienstleistungen per Internet; Fachtagung E-Finance, Kunz-Compliance/World Trade Institute (Bern, 2002)

- Neuerungen im internationalen Zivilprozessrecht; Schulthess-Symposium zum Verfassungs- und Verfahrensrecht (Zürich, 2001)

- Internationales Privatrecht der registrierten Partnerschaften in der Schweiz; Schweizerische Vereinigung für internationales und europäisches Recht (SVIER; Bern, 2000)

- Internationales Insolvenzrecht; Ungarische Vereinigung für Insolvenzrecht (Budapest, 1999)

- International Insolvency Law; Veranstaltung Baker & McKenzie (Zürich 1999)