Titelbild: Institut für Internationales Privatrecht und Verfahrensrecht

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Instituts für Internationales Privatrecht und Verfahrensrecht!

Das Institut forscht und lehrt auf den Gebieten des Internationalen Privatrechts, des Zivilverfahrensrechts (national und international), des Schuldbetreibungs- und Konkursrechts, der Schiedsgerichtsbarkeit und kümmert sich um sämtliche Fragen im weiteren Kontext dieser faszinierenden Rechtsgebiete.

News und Veranstaltungen

Schweizerische Tagung für Zivilverfahrensrecht

Am Freitag, 10. September 2021, findet in traditioneller Zusammenarbeit mit der SchKG-Vereinigung die 12. Schweizerische Tagung für Zivilverfahrensrecht in Bern statt. Der Titel der Tagung lautet: "Zehn Jahre ZPO - Zwischenstand und Perspektive" Tagung zum Geburtstag von Jürgen Brönnimann.

Videokonferenzen, Parteigutachten und der Aufschub der Vollstreckbarkeit beschreiben einige der aktuellen Probleme, die sich im zehnten Anwendungsjahr der schweizerischen Zivilprozessordnung stellen. Die Anforderungen des Bundesgerichts an die Rechtsschriften, Rechtsbegehren und die Prozessführung überhaupt werfen die Frage auf, ob der schweizerische Zivilprozess formalistisch gehandhabt wird und welche Spielräume die ZPO lässt. Solche und weitere Fragen wollen wir anhand der Referate ausgewiesener Experten diskutieren und dabei das laufende Gesetzgebungsverfahren für eine Revision der ZPO im Blick behalten. Die Veranstaltung findet zu Ehren des runden Geburtstags von Jürgen Brönnimann statt, der sich um die schweizerische Zivilprozessordnung und die Universität Bern verdient gemacht hat.

Zur  Anmeldung.
Anmeldebedingungen und Hinweise. Für die Teilnahme vor Ort wird ein Covid-Zertifikat benötigt. 

 

Die vom Institut betreute Dissertation von M.C. Bareuther zur Transparenz in der Sportschiedsgerichtsbarkeit ist im Verlag Peter Lang erschienen.

Revision der Schweizerischen Zivilprozessordnung
Vernehmlassung (PDF, 206KB)
Vorentwurf ZPO (PDF, 254KB)