Institut für Internationales Privatrecht und Verfahrensrecht

Institutsleitung

Prof. Dr. Florian Eichel

Dozent / Direktor Institut, Ordinarius für Schuldbetreibungs- und Konkursrecht, Internationales Privatrecht sowie schweizerisches, ausländisches und internationales Zivilverfahrensrecht

Departement für Privatrecht

Telefon
+41 31 684 32 92
E-Mail
Florian.Eichel@civpro.unibe.ch
Büro
D217
Postadresse
Universität Bern
Institut für Internationales Privatrecht und Verfahrensrecht
Schanzeneckstrasse 1
Postfach 3444
CH-3001 Bern

«Bei Versand von Akten oder Autorenexemplaren bitte Warenwert von CHF 0.- angeben.»
Sprechstunde
nach Vereinbarung

Zu den Forschungsinteressen von Florian Eichel gehören das Internationale Privatrecht der Schweiz und der Europäischen Union, darunter das internationale Erbrecht, sowie alle Aspekte des schweizerischen und EU-Zivilverfahrensrechts für internationale Sachverhalte. Im nationalen Bereich beschäftigt er sich mit dem schweizerischen Schuldbetreibungs- und Konkursrecht (SchKG) sowie dem deutschen Bürgerlichen Recht. Gegenstand der Forschung zum Verfahrensrecht ist auch der Einfluss der Digitalisierung auf die Durchsetzung von Forderungen (mehr dazu auf www.digitallaw.unibe.ch).

Monographien

Künftige Forderungen, Habilitationsschrift
(bespr. von Jan Lieder, JZ 2015, 940; Eva-Maria Kieninger, AcP 202 (2020), 293)
Publikationsbeihilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft
Mohr Siebeck „Jus Privatum“ 2014

AGB-Gerichtsstandsklauseln im deutsch-amerikanischen Handelsverkehr, Dissertation
besprochen von Illmer/Naumann in DAJV-NL 2008, 189,
Jenaer Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft (JWV), 2007

Kommentierungen

Artt. 29-34 Brüssel Ia-VO (internationale Parallelverfahren) Neukommentierung in:
Vorwerk/Wolf, BeckOK ZPO 40. Edition, 1. März 2021

§§ 186 - 203 BGB (Fristen; Verjährung)
Neukommentierung für die 14. Aufl. des Soergel-Kommentars
Soergel, BGB, im Erscheinen

Internationales Verfahrensrecht, in:
Schuschke/Walker/Kessen/Thole, Vollstreckung und Vorläufiger Rechtsschutz (Fortführung
der Kommentierung von Jennissen zu §§ 722 f. dZPO, Brüssel Ia-VO, EuVTVO
sowie Erläuterungen zur EuMahnVO, EuGFVO, EuKontPfVO und EuUntHVO), 7. Aufl. 2020

Artt. 1-19 und Artt. 36-38 der Europäischen Erbrechtsverordnung (Anwendungsbereich, Zuständigkeit, Mehrrechtsstaaten); in:
Herberger/Martinek/Rüßmann/Weth/Würdinger,
jurisPK-BGB, 9. Aufl. 2020

Artt. 35, 61-65 Brüssel Ia-VO (einstweiliger Rechtsschutz, Sitzdefinition, Streitverkündung)
Neukommentierung in: Wieczorek/Schütze, Grosskommentar zur ZPO
Band 13/2, 4. Auflage 2019

Artt. 27, 28 Rom II-Verordnung (Sondernormen Int. Deliktsrecht), Mansel/Hüßtege
Nomos Kommentar Rom-Verordnungen
NomosKommentar, 3. Aufl. 2019

Anerkennungs- und Vollstreckungsausführungsgesetz (AVAG) in:
Geimer/Schütze, Der internationale Rechtsverkehr in Zivil- und Handelssachen, unter Nr. 708 (3. Aufl.)
Geimer/ Schütze, IRV, 56. EL 2018

Handbuchbeitrag

Gerichtsstandsvereinbarungen nach dem HGÜ (Haager Übereinkommen über Gerichtsstandsvereinbarungen vom 30.6.2005)
in: Geimer/Czernich, Handbuch der Streitbeilegungsklauseln im Internationalen Vertragsrecht, 1. Aufl. 2017
C.H. Beck 2017

Als Herausgeber

Alexander R. Markus / Florian Eichel / Christoph Hurni (Hrsg.)
Schneller Weg zum Recht. Praktische Herausforderungen ausgewählter Summarverfahren.
135S., Bern 2020

Florian Eichel / Alexander Markus / Rodrigo Rodriguez (Hrsg.)
Der handelsgerichtliche Prozess, Chancen und Gefahren - national und international, mit Beiträgen von Johann Zürcher, Nicolas von Werdt, Alexander Brunner, Christian Josi und Pascal Grolimund
114 S., Bern 2019

Internationale Dimensionen des Wirtschaftsrechts, gemeinsam mit Kathrin Binder
Tagungsband zum 13. Graduiertentreffen im Internationalen Wirtschaftsrecht 2012
Nomos, 2013 auch in der Nomos eLibrary

Aufsätze

Eine Aussensicht auf das SchKG
BE N’ius (28) 2021, 39-47

Gerichtsstandsvereinbarungen und europarechtliche Auslegungsregeln im Kontext des Delikts- und Kartellrechts
IPRax 2021, 143-149

Der „funktionsarme Aufenthalt“ und die internationale Zuständigkeit für Erbscheinverfahren
RabelsZ 85 (2021), 76-105 (DOI: 10.1628/rabelsz-2020-0093)

Chancen und Hürden von Entscheidungsunterstützungssystemen und künstlicher Intelligenz bei der Rechtsanwendung, gemeinsam mit Christian Matt und Rorick Tovar Galván
WuM 2020, 392-403 (Wirtschaftsinformatik & Management; DOI: 10.1365/s35764-020-00301-y)

Der Rechtsstillstand nach Art. 62 SchKG, gemeinsam mit Samuel Turtschi
AJP/PJA 2020, 1008-1021

Grundlagen des summarischen Verfahrens, in:
Markus/Eichel/Hurni (Hrsg), Schneller Weg zum Recht, Bern 2020, 1-26

Der Beitrag der modernen Informationstechnologie zur Effizienz der grenzüberschreitenden Forderungsdurchsetzung
ZVglRWiss 119 (2020), 220-236

Zur Rolle des Streithelfers bei der Begründung grenzüberschreitender Sachverhalte als Voraussetzung Europäischen Zivilverfahrensrechts
IPRax 2020, 7-12

Provisorische Rechtsöffnung in der Sackgasse? Die «durch Unterschrift bekräftigte Schuldanerkennung» im Zeitalter digitaler Kommunikation
AJP/PJA 2019, 920-933

Die fortschreitende Konturierung des "neuen" Verjährungsrechts
NJW 2019, 393-397

Globaler Klimawandel und Internationales Privatrecht - Zuständigkeit und anzuwendendes Recht für transnationale Klagen wegen klimawandelbedingter Individualschäden, gemeinsam mit Matthias Lehmann
RabelsZ 83 (2019), 77-110

Der prozessuale Handlungsort bei internationalen Markenrechtsverletzungen im Internet
IPRax 2019, S. 16-23

Gewinnabschöpfung im Rückgewährschuldverhältnis, gemeinsam mit Matthias Fritzsche
NJW 2018, 3409-3414

Das AVAG als Modellgesetz? Zur verbleibenden, aber auch gewachsenen Bedeutung des Anerkennungs- und Vollstreckungsgesetzes
MDR 2018, 1294 - 1299

Die Auswirkungen der Brüssel I-Reform auf die Zuständigkeit für einstweiligen Rechtsschutz gemäß Art. 35 Brüssel Ia-VO
ZZP 2018, 71-92.

Zweckgebundene Gebrauchsüberlassung als Grenze zwischen pflichtwidriger und angemaßter Eigengeschäftsführung. Ein Beitrag zum Anspruch auf die Untermiete bei unberechtigter Weitervermietung an Reisende
ZfPW 2017, 385-403

Die Grenzen der Ersetzung inländischer Ausschlagungserklärungen durch ihre Abgabe im Ausland gemäß Art. 13 EuErbVO
ZEV 2017, 545-552

Internationale Zustellung und Klagepriorität bei fehlenden oder fehlerhaften Übersetzungen der Klageschrift
IPRax 2017, 352-356

Zur Entwicklung des Internationalen Zivilverfahrensrechts in der Europäischen Union in den Jahren 2015 und 2016
GPR 2017, 94-103

Rechtliche Rahmenbedingungen für eine Digitalisierung der Auswahl des Insolvenzverwalters
KTS 2017, 1-15

AGB-Inhaltskontrolle von Schiedsklauseln in Athletenvereinbarungen
ZZP 2016, 327-346

Schiedsklauseln in Athletenvereinbarungen aus dem Blickwinkel des Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrechts
IPRax 2016, 305-310

Schadensersatzhaftung im Falle fehlerhafter Widerrufsbelehrungen in Verbraucherdarlehensverträgen
ZfPW 2016, 52-67

References to non-unified legal systems
in: Leible, General principles of European Private International Law, Wolters Kluwer, 2016

Verjährung in Dauerschuldverhältnissen
NJW 2015, 3265-3271

Zur Entwicklung des Internationalen Zivilverfahrensrechts in der Europäischen Union in den Jahren 2013 und 2014., gemeinsam mit Wolfgang Hau
GPR 2015, 95-103

Das Haager Übereinkommen über Gerichtsstandsvereinbarungen auf dem Weg zur Ratifikation
GPR 2014, 159-165

Der US Supreme Court stärkt Gerichtsstandsvereinbarungen., gemeinsam mit Gerrit Niehoff
RIW 2014, 329-335

Die Anwendbarkeit von § 287 ZPO im Geltungsbereich der Rom I- und der Rom II-Verordnung
IPRax 2014, 156-159

Neuere Entwicklungen in der Internationalen Entscheidungszuständigkeit nach der Brüssel I-VO, Kroatische Übersetzung veröffentlicht in Garašić (Hrsg.), Europsko gradansko procesno pravo – izabrane teme
Narodne Novine Zagreb 2014

Interlokale und interpersonale Anknüpfungen, in: Leible/Unberath (Hrsg.), Brauchen wir eine Rom 0-Verordnung?
JWV-Verlag, 2013, S. 397-427

Gerichtsgewalt und internationale Zuständigkeit für die Vollstreckung nach §§ 887 ff. ZPO bei ausländischem Leistungsort, zu BGH vom 13.8.2009 – I ZB 43/08
IPRax 2013, 146-150

Zur Entwicklung des Internationalen Zivilverfahrensrechts in der Europäischen Union seit 2010., gemeinsam mit Wolfgang Hau
GPR 2012, 94-102

Europarechtliche Fallstricke im Vollstreckbarerklärungsverfahren nach AVAG und AUG
GPR 2011, 193-200

Neuer Schwung für das Mahnverfahren als Option der grenzüberschreitenden Anspruchsverfolgung
FamRZ 2011, 1441-1444

Wer vertraut hier wem? – Grundlage und Umfang einer materiellen Kognitionsbefugnis des Gerichts bei der Feststellung eines Prozessvergleichs
Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2010, 149-164

Die internationale Gerichtspflichtigkeit des nicht die Grenze überschreitenden Unterfrachtführers nach Art. 31 I S. 1 lit. b CMR
TranspR 2010, 426-428

Inhaltskontrolle von AGB-Schiedsklauseln im internationalen Handelsverkehr
IPRax 2010, 219-224

AGB-Recht und Kollisionsrecht, Ein Problemaufriss, gemeinsam mit Wolfgang Hau
Ad Legendum 2010, 84-90

Die statthaften Rechtsmittel gegen eine Scheinbeschwerdeentscheidung des Rechtspflegers
Rpfleger 2009, 606-609

Die Revisibilität ausländischen Rechts nach der Neufassung von § 545 Abs. 1 ZPO
IPRax 2009, 389-393

Das Haager Übereinkommen über Gerichtsstandsvereinbarungen vom 30.6.2005, Eine Bestandsaufnahme nach der Unterzeichnung durch die USA
RIW 2009, 289-297

Entscheidungsbesprechungen

Der internationale Geltungsbereich des Pfändungsschutzes in der Insolvenz, BGH, v. 20.7.2017 – IX ZB 63/16
NZI 2017, 790-793

Zu OLG Nürnberg v. 1.2.2016 – 7 AR 67/16, 7 AR 78/16 (Anerkennung ausländischer Erwachsenenadoption für eine Erbsache)
IPRax 2017, 520-521

Keine rügelose Einlassung im Europäischen Mahnverfahren, EuGH, 13.6.2013, C-144/12 (Goldbet Sportwetten/Sperindeo)
GPR 2014, 56-58

BGH v. 3.8.2011 – XII ZB 153/10 zum Anspruch auf Protokollierung eines beurkundungsbedürftigen Rechtsgeschäfts in einem Prozessvergleich
JZ 2011, 1123 f.

Kurzanmerkungen

BGH v. 31.3.2021 - XII ZB 102/20, zur Erledigterklärung im Exequaturverfahren
FamRZ 2021, 972

OLG Koblenz v. 24.3.2017 – 13 UF 438/16, zur erneuten Vollstreckbarerklärung eines schweizerischen Zahlungsurteils nach Übergang der titulierten Forderung
FamRZ 2017, 1525-1526

BGH v. 23.3.2017 – III ZR 93/16, zum Verjährungsbeginn von Ansprüchen auf Kapitalanlegerhaftung
LMK 2017, 392689

BGH v. 3.3.2016 – IX ZB 33/14, zur Reichweite der Titelverjährung bei vorsätzlicher unerlaubter Handlung gem. § 302 Nr. 1 InsO
MDR 2016, 752

BGH v. 3.3.2016 – IX ZR 132/15, zur Aufrechnung künftiger Forderungen
NZI 2016, 350

BGH v. 21.20.2015 – IV ZR 68/15, zur internationalen Zuständigkeit in Erbauseinandersetzungen
ZEV 2016, 151

BGH v. 23.9.2015 – XII ZB 234/15, zu materiellrechtlichen Einwendungen gegen Zahlungstitel im Vollstreckbarerklärungsverfahren
FamRZ 2015, 2144 f.

OLG Koblenz v. 27.8.2012 – 13 UF 431/12, zu unstreitigen materiellrechtlichen Einwendungen im Vollstreckbarerklärungsverfahren
FamRZ 2013, 576 f.

BGH v. 10.11.2010 – XII ZR 37/09, zur Anerkennungsprognose und zum Unterhaltsstatut nach EuUntVO/HUntP 2007
FamRZ 2011, 99 f.

Didaktische Beiträge

 

Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen...
Falllösung zum dt. Privatrecht, gemeinsam mit Lennart Deutschmann
Ad Legendum 2021, S. 33-29

Fünf Bücher, aber kein Plan - Kritische Bemerkungen zur didaktischen Wirklichkeit juristischer Studienpläne
Kramer/Kuhn/Putzke (Hrsg.), Was muss Juristenausbildung heute leisten?, Richard Boorberg Verlag 2019, 72-83

Online-Lektionen Werkvertragsrecht
Unirep der WWU-Münster (34 S.), 2. Aufl. 2016

Wo‘s schnell kalt wird, wird‘s rasch hitzig
Originalexamensklausur zum Schuld-, Sachen- und Zivilprozessrecht, Jura 2013, 1043

Der Unternehmer in der Zwickmühle?, Referendarexamensklausur zur richtlinienkonformen Auslegung im Verbrauchsgüterkaufrecht und zum Unternehmerregress in zivilprozessualem Kontext
JA 2012, 661-668

Minderung und kleiner Schadensersatz im Kauf- und Werkrecht
JuS 2011, 1064-1066

Der Vermieter hat keinen Anspruch auf den Erlös aus unberechtigter Untervermietung – oder doch?, Eine Bestandsaufnahme nach der Entscheidung des BGH, Urt. v. 12.8.2009 – XII ZR 76/08
ZJS 2009, 702-705

Sonstiges

Okońska,  Die Widerklage im Zivilprozessrecht der Europäischen Union und ihrer Mitgliedstaaten
Rezension
ZZP 2017, 526-531

Gut, Die unbezifferte Forderungsklage nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung
Rezension
ZZP 2016, 257-260

Brockmann / Pilniok, Studieneingangsphase in der Rechtswissenschaft
Rezension für die Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft
ZDRW 2014, 386-392

Ramaekers, European Union Property Law. From Fragments to a System
Book Review
ERPL 5-2014, 807-810

Bericht über die Tagung „Zivilgerichtsbarkeit und Europäisches Justizsystem“ vom 20./21. Mai 2011 in Augsburg (gemeinsam mit Hans Martin Schellhase)
JZ 2012, 35

Rösler, Europäische Gerichtsbarkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
Rezension
GPR 2013, 34

Aufgewachsen in München (D), verheiratet mit Sabina Eichel.

Aug. 2018 Ordentlicher Professor an der Universität Bern und Direktor des Instituts für Internationales Privatrecht und Verfahrensrecht

2013-2018 Privatdozent an der Universität Passau und Lehrvertretungen an den Universitäten Bielefeld, Bonn, Frankfurt am Main, Köln, Münster und Passau

Okt.2017 - Mai 2018 Berater bei der Noerr LLP, München

Mai 2014 Habilitation; Venia legendi für die Fachgebiete Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

2009-2014 Wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. Wolfgang Hau, Universität Passau

2006-2008 2. Juristisches Staatsexamen und Rechtsreferendariat im OLG-Bezirk Frankfurt am Main mit Stationen bei der Rechtsanwaltskanzlei Nörr Stiefenhofer Lutz und an der Deutschen Botschaft Valletta (Malta)

Jan. 2007 Promotion zum Dr. Jur. an der Universität Passau

2005-2006 Promotion, gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes. Forschungsaufenthalte an der Roger Williams School of Law (Rhode Island, USA) und der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht (Den Haag, NL), gefördert durch den DAAD

Juli 2005 1. Juristisches Staatsexamen (Wahlfach: Europarecht und Völkerrecht)

Sept. 2001- Juni 2002 Erasmus-Studium an der Université François-Rabelais de Tours (F)

1999-2005 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Passau. Praktika bei internationalen Rechtsanwaltskanzleien in München, Düsseldorf und Warschau (PL). Tutor für russische Studierende. Fachspezifische Fremdsprachenausbildung Englisch.

26. Juni 1998 Abitur am Kurt-Huber-Gymnasium Gräfelfing, danach ein Jahr Zivildienst

Klagen eines SchKG-Lehrers über die Lehren der SchKG-Klagen, 17.9.2021, 33e Schweizerische Konferenz der Hochschuldozierenden für Zivilverfahrensrecht, Genf.

Internationale Zuständigkeit in nicht-streitigen Erbverfahren, 6. Mai 2021, ERA Jahrestagung zum Europäischen Erbrecht (Online).

Cross-border service of documents; Taking of Evidence abroad; Digitalisation of judicial assistance within the EU (Grenzüberschreitende Zustellung und Beweisaufnahme, einschliesslich Digitalisierung), 22.9.2020, Webinar on Cross-border cooperation in civil matters organized by the Academy of European Law (ERA).

Grundlagen des summarischen Verfahrens, 4.9.2020, Online-Tagung, 11. Schweizerische Tagung für Zivilverfahrensrecht - Schneller Weg zum Recht an der Universität Bern.

Anerkennungsversagungsgründe und Verfahren zu deren Geltendmachung, 23.11.2019, Münchener Dialog zur justiziellen Zusammenarbeit in Zivil- und Strafsachen (Workshop zur Anerkennung und Vollstreckung in Zivil- und Strafsachen).

Der Beitrag der modernen Informationstechnologie zur Effizienz der grenzüberschreitenden Forderungsdurchsetzung, 11.10.2019, 2. Deutsche IC²BE-Tagung an der Universität Freiburg.

Internationales Zivilverfahrensrecht und Rechtsvergleichung, 22./23.11.2018, Fachanwalts-Lehrgang Internationales Wirtschaftsrecht, Köln.

Le système du juge unique dans la procédure civile allemande - mode de fonctionnement, points forts et faiblesses. Conférence du Syndicat des Magistrats Tunisiens, Hammamet, 10.11.2018.

Anforderungen an das Exequaturverfahren zur Umsetzung des Haager Übereinkommens über Gerichtsstandsvereinbarungen. Dt.-tunesischer Erfahrungsaustausch zu ausgewählten Übereinkommen der Haager Konferenz, Tunis, 10.-11.05.2018.

Vollstreckung von vorläufigen EU-Kontenpfändungsbeschlüssen, Wochenendseminar zum Europäischen Zivilverfahrensrecht für Rechtsanwälte, 29.10.2016, RAK München; ebenso 1.4.2017.

5 Bücher, aber kein Plan? – Kritische Bemerkungen zur didaktischen Wirklichkeit juristischer Studienpläne, Dritte Fachtagung des Instituts für Rechtsdidaktik, 12.9.2016, Passau.

Internationales Erbrecht – Zuständigkeit, Kollisionsrecht und Urkundenfreizügigkeit nach der neuen EuErbVO, 4.12.2015, RAK München; ebenso 18.11.2016.

Introduction to the German legal system, 20.3.2015, Beijing Normal University, Beijing (China).

Insights into the Major Developments of the German Civil Code (BGB) since 2002 – The challenge of integrating supranational private law into the system of the BGB, 12.3.2015, Zhongnan University of Economics and Law, Wuhan (China).

Insights into the Major Developments of the German Civil Code (BGB) since 2002 –New legislation, 11.3.2015, Zhongnan University of Economics and Law, Wuhan (China).

Actor sequitur pecuniam? – Der Gerichtsstand für Geldforderungen auf dem Prüfstand, 14.5.2014, Habilitationsvortrag, Passau.

Neuere Entwicklungen in der Internationalen Entscheidungszu-ständigkeit nach der Brüssel I-VO, 27.9.2012, Internationale wissenschaftliche Konferenz zum Europäischen Zivilprozessrecht in Zagreb.

Interlokale und interpersonale Anknüpfungen, 30.6.2012, Symposium „Brauchen wir eine Rom 0-Verordnung?, Bayreuth .

Minors in German Civil Law, 8.5.2012, Spring School Passau.

Choice of Court Agreements | 22.2.2012, Passau-Dundee-Seminar in Private International Law.

Wer vertraut hier wem? – Grundlage und Umfang einer materiellen Kognitionsbefugnis des Gerichts bei der Feststellung eines Prozessvergleichs, 3.9.2010, 21. GJZ-Tagung, Wien.

  • Schuldbetreibungs- und Konkursrecht (Stammnr. 5075) HS
  • Internationale Rechtshilfe in Zivil und Strafsachen (Stammnr. 5115) HS
  • Seminar "Vertiefung Internationales Privatrecht" (Stammnr. 455472) HS
  • Internationales Privatrecht (Stammnr. 447745) FS
  • Deutsch-Schweizerisches Seminar zum Zwangsvollstreckungsrecht (Stammnr. 456941) FS